CSU Beispielort bei Facebook

Aktuelles aus der CSU-Stephanskirchen-Schloßberg

Aktuelles der CSU Stephanskirchen-Schloßberg

Hier erhalten Sie aktuelle Informationen des CSU-Ortsverbands Stephanskirchen-Schloßberg


Weihnachtsfeier des CSU-Ortsverbands

Wieder einmal war es soweit, dass die CSU-Stephanskirchen eine Weihnachtsfeier veranstaltete und sich auf das neue Jahr einstimmte. In der festlich dekorierten Antretterstube wurde mit Glühwein angestoßen und viele interessante und anregende Gespräche über die Parteiarbeit und aktuelle Themen in der Politik geführt. In einigen Gesprächen wurden dabei die gescheiterten Sondierungsgespräche thematisiert und über die personelle Neuausrichtung der CSU diskutiert.Anschließend ging Ortsvorsitzender Himmelstoß in seiner Rede auf die Gemeindepolitik und die Parteiarbeit der örtlichen CSU ein. Dabei hob er vor allem die Notwendigkeit hervor, neue Baugebiete vor allem auch für Einheimische auszuweisen. „Einige Gemeinden haben es versäumt, ihrem Nachwuchs eine Zukunft in der Gemeinde zu ermöglichen und können diese Lücke nun nicht mehr schließen. Diesen Fehler dürfen wir nicht machen“, so Himmelstoß. Dies sei nicht nur für die örtlichen Vereine wichtig, sondern auch für die Gemeinde insgesamt. Besorgt zeigte sich Himmelstoß auch über das sinkende politische Interesse der Gesellschaft insgesamt und im Besonderen an Kommunalpolitik. „Kommunalpolitik bildet den Grundpfeiler jeder politischen Arbeit und sollte auch dementsprechend Beachtung finden“.Ein weiterer Höhepunkt dieses Abends war außerdem die Ehrung langjähriger CSU-Mitlieder. Dabei wurden unter anderem Jürgen Richter für 25, Sebastian Liebl für 40 und Horst Schnepf für 45 Jahre Mitgliedschaft in der CSU geehrt. Zum Dank gab es für die Geehrten neben einer Ehrenurkunde und der Ehrennadel eine Flasche italienischen Weißwein.

Foto (v.l.n.r.): Jürgen Richter, Bernhard Himmelstoß, Horst Schnepf und Sebastian Liebl